Palliativ care

Wird wie folgt von der WHO definiert:

 

„…ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und deren Familien, die mit Problemen konfrontiert sind, die mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung einhergehen: durch Vorbeugen und Lindern von Leiden, durch frühzeitiges Erkennen, untadelige Einschätzung und Behandlung von Schmerzen sowie anderen belastenden Beschwerden körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art.“

 

Auch in der Physiotherapie bestehen viele Möglichkeiten, dem Patienten in der palliativen Phase helfend zur Seite zu stehen. Der Patient wird dort abgeholt wo er steht. Er bekommt die Therapie, die er braucht und die sein Wohlbefinden steigert. Das kann eine Wärmeanwendung sein, eine leichte sanfte Massage, leichte Bewegungsübungen oder ein Gespräch. Man kann nicht alle Krankheiten heilen, aber wir können dem Patienten helfen, dass er sich besser fühlt. Versprochen.

 

<<< zurück